IHK-Startseite    Industrie
IHK-Wahl-Logo 2019 IHK Frankfurt am Main
Logo IHK Frankfurt am Main
WG 1: Industrie

Mehr über Ihren Kandidaten erfahren

Dagmar Bollin-Flade

Dagmar Bollin-Flade

Geschäftsführende Gesellschafterin

„Christian Bollin“ Armaturenfabrik GmbH

Willy-Brandt-Straße 15

61440 Oberursel dagmar.bollin-flade@bollin.de

www.bollin.de

Zum Unternehmen

Marktführer mit 350.000 Ausführungen kundenspezifischer Armaturen für den weltweiten Markt

Zur Person

Langjähriges Vollversammlungsmitglied, Ausschussmitgliedschaften: IHK und DIHK, Masterplan Industrie Ffm. und Bundeswirtschaftsministerium Berlin

Mein Motiv

Die mittelständische Industrie in FRM braucht eine engagierte, gut vernetzte Stimme, die mit dem Standort verwurzelt ist.

Mehr über mich

Dagmar Bollin-Flade, verheiratet, 2 erwachsene Söhne und 3 Enkelkinder.
Nach dem Studium des allgemeinen Maschinenbaus an der TH Darmstadt arbeitete ich zunächst als Projektingenieurin bei KWU/Siemens. Nach der Geburt des ersten Kindes übernahm ich das von meinem Großvater Christian gegründete Unternehmen Christian Bollin Armaturenfabrik GmbH. Seit 1985 führe ich dies gemeinsam mit meinem Ehemann Bernd Flade. Neben der Unternehmensleitung war es mir auch ein Bedürfnis, gerade mittelständisch geführte Familienunternehmen eine Stimme zu geben. Daher engagierte ich mich schon sehr bald in diversen Gremien wie dem Arbeitsgeberverband HessenMetall, der IHK und dem DIHK. Neues zu entdecken und zu installieren ist für mich eine Herzensangelegenheit. So war ich eine der ersten Kinderbeauftragten in Frankfurt, gründetet den ersten regionalen Präventionsrat und sorgte so dafür, dass mein Stadtteil nicht mehr zu den Brennpunkten gehörte.
Schon lange vor dem Girls Day engagierte ich mich bei Gesamtmetall für „Mädchen und Frauen in Männerberufen“ und trat für Teilzeitarbeit von Frauen in Führungspositionen ein. 1999 öffnete ich mit der Veranstaltungsreihe „FrauenMachtKarriere“ die IHK Frankfurt vermehrt für Frauen und war 2003 neben dem Kinderbüro Gründungsmitglied des „Frankfurter Bündnis für Familie“.
Um der Industrie in Frankfurt und dem RheinMainGebiet eine Stimme zu geben gehöre ich seit 1994 dem Beirat zum Industriepolitischen Leitbild an. Diesem Gremium folgte 2015 der Beirat Masterplan Industrie, dem ich als Mitglied ebenfalls angehöre. Meine unternehmerische Erfahrung darf ich seit 2011 im Beirat des Mittelstandsrates der KfW einbringen. 2013 berief mich der Bundeswirtschaftsminister in den Mittelstandsbeirat, dem ich auch in dieser Legislaturperiode wieder angehöre.
Mein Leitspruch ist nach J.F. Kennedy „Frage nicht was Dein Land für dich tun kann, sondern, was du für dein Land tun kannst.“