IHK-Startseite    Bau- und Immobilienwirtschaft
IHK-Wahl-Logo 2019 IHK Frankfurt am Main
Logo IHK Frankfurt am Main
WG 10: Bau- und Immobilienwirtschaft

Mehr über Ihren Kandidaten erfahren

Volker Ludwig

Volker Ludwig

Prokurist

e-shelter services GmbH

Eschborner Landstraße 100

60489 Frankfurt volker.ludwig@e-shelter.com

www.e-shelter.com

Zum Unternehmen

e-shelter mit Sitz in Frankfurt ist einer der führenden Rechenzentrumsbetreiber in Europa.

Zur Person

Volker Ludwig, MBA, verfügt über 18 Jahre Erfahrung im Rechenzentrumsmarkt und ist bei e-shelter unternehmensweit für den Vertrieb verantwortlich.

Mein Motiv

Ausbau und Ansiedelung digitaler Infrastrukturen zur Steigerung der Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Frankfurt

Mehr über mich

Mein Name ist Volker Ludwig, MBA, ich verfüge über 18 Jahre Erfahrung im Rechenzentrumsmarkt und bin bei e-shelter als Senior Vice President für den unternehmensweiten Vertrieb verantwortlich.
e-shelter wurde im Jahr 2000 gegründet und hat sich schnell als ein führender Anbieter von Rechenzentrumsdienstleistungen etabliert. Für unsere Kunden planen und bauen, betreiben und sichern wir hochverfügbare Rechenzentren. In den letzten 18 Jahren hat sich e-shelter zu einem international agierenden Unternehmen entwickelt, in dem mittlerweile mehr als 400 Menschen aus den unterschiedlichsten Fachgebieten und Kulturen zum kontinuierlichen Erfolg des Unternehmens beitragen.
Mit Hauptsitz in Frankfurt am Main betreiben wir heute zehn Rechenzentrumsstandorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz und expandieren aktuell über die Dach-Region hinaus in weitere europäische Standorte.
Frankfurt hat sich in den letzten Jahren zu einer der größten Rechenzentrumsmetropolen in Europa entwickelt und ist bekannt als Internet- und Cloud-Hauptstadt Deutschlands. Wesentliche Standortfaktoren für diese Entwicklung sind die Verfügbarkeit digitaler Infrastrukturen, insbesondere Rechenzentren und Glasfaser sowie der Zugang zu qualifizierten Fachkräften, was zu einer Cluster-Bildung von Unternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen in Frankfurt-Rhein-Main geführt hat.
Die voranschreitende Digitalisierung stellt eine Herausforderung in Hinblick auf Wachstum für Frankfurt dar, ist aber zugleich ein wesentliches Entwicklungsfeld für die Bau- und Immobilienwirtschaft.
Um die führende Rolle Frankfurts innerhalb Deutschlands wie auch im internationalen Wettbewerb weiter ausbauen zu können, bedarf es neben der Verfügbarkeit der klassischen Produktionsfaktoren auch in Zukunft wirtschaftsfreundlicher Rahmenbedingungen. Dabei zählen unter anderem
- Verfügbarkeit geeigneter Flächen für den Bau von Rechenzentren,
- zügige Genehmigungsverfahren,
- Zugang zu ausreichenden Stromkapazitäten und
- wettbewerbsfähige Stromverbrauchspreise
zu den wesentlichen Standortfaktoren für die Betreiber und Nutzer von Rechenzentren.
Gerne möchte ich meine vielfältigen Erfahrungen der letzten Jahre während der nächsten Legislaturperiode über mein Engagement in der Vollversammlung der IHK Frankfurt am Main einbringen und so einen Beitrag zur nachhaltigen Förderung unseres Standorts leisten.