IHK-Startseite    Kreditinstitute und Wertpapierbörse
IHK-Wahl-Logo 2019 IHK Frankfurt am Main
Logo IHK Frankfurt am Main
WG 4: Kreditinstitute und Wertpapierbörse

Mehr über Ihren Kandidaten erfahren

Oliver Klink

Oliver Klink

Vorsitzender des Vorstands

Taunus-Sparkasse

Ludwig-Erhard-Anlage 6+7

61352 Bad Homburg oliver.klink@taunus-sparkasse.de

www.taunussparkasse.de

Zum Unternehmen

Wir sind eine Bank mit festem Bezug zur Region und Leistungen für alle Kundengruppen.

Zur Person

Als Vorstandsvorsitzender der Taunus-Sparkasse stehe ich täglich in Kontakt mit unseren Kunden – daraus entsteht Vertrauen und Verantwortung.

Mein Motiv

Die IHK ist aktiver Mitgestalter der Wirtschaftspolitik als Stimme der Unternehmen. Das unterstütze ich aus Überzeugung.

Mehr über mich

Oliver Klink
Vorstandsvorsitzender der Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
• 1988-1990 Deutsche Bank, Düsseldorf: Ausbildung zum Bankkaufmann
• 1990-1994 Universität zu Köln, Université Catholique de Louvain und London Business School: Studium der Betriebswirtschaftslehre und Masterprogramm
• 1995-2000 Deutsche Bank AG, Frankfurt: Bereich Privat- und Geschäftskunden, zuletzt Direktor
• 2000-2004 Consart Management Consultants GmbH, Frankfurt: Mitgesellschafter
• 2004-2009 Dresdner Bank/Commerzbank AG, Frankfurt: Unternehmensbereichsleiter für Produktmanagement Banking und Financing für das Privat- und Firmenkundengeschäft
• 2009-2011 Allianz Bank, Zweigniederlassung der Oldenburgischen Landesbank AG: Generalbevollmächtigter
• seit 1.5.2012 Taunus Sparkasse, Bad Homburg: seit 1.7.2012 Vorstandsvorsitzender
Das Engagement in der IHK Vollversammlung passt zum Selbstverständnis der Taunus Sparkasse. Zum einen bieten wir Bankleistungen für alle Menschen und Unternehmen an, die in unserer Region zu Hause sind. Zum anderen fördern wir die wirtschaftliche, regionalpolitische, soziale und kulturelle Entwicklung in der Region.
Die Mitarbeit in der IHK bietet die Möglichkeit, die Stimme der Wirtschaft in den gesellschaftlichen und politischen Diskurs einzubringen – auch im Sinne des Gewerbes und des Mittelstandes, die wir beraten. Wir sind stolz, dass es uns für alle unsere Kunden und gemeinsam mit ihnen immer wieder gelingt, Neues zu schaffen, ohne Bewährtes aufzugeben. Wir planen in der Taunus Sparkasse nicht für den Augenblick – wir denken weiter. Dazu passt das Bewusstsein, dass wir dringend schon heute die Grundlage für zukünftiges Wachstum schaffen sollten.
Eine herausragende Bedeutung für unsere Zukunftsfähigkeit hat das Thema Aus- und Weiterbildung. Wir haben nahezu Vollbeschäftigung in der Region, eigentlich ein erstrebenswerter Zustand. Doch zunehmend wird der Fachkräftemangel zur Wachstumsbremse. Ein Weg, um dem zunehmenden Fachkräftemangel zu begegnen, liegt darin, unsere duale Ausbildung zu stärken. Es gilt zum einen, die Berufsausbildung mehr als bisher in das Bewusstsein von Schulabgängerinnen und –abgängern zur rücken und als Alternative zum Studium attraktiv machen. Zum anderen müssen und wollen wir auch die Ausbildung für Haupt- und Realschüler wieder attraktiver machen und dabei echte Karrierepfade sichern.
Wichtige Maßnahmen dafür konnten wir schon in der letzten Amtszeit der IHK-Vollversammlung auf den Weg bringen, darunter zum Beispiel die Senkung der Ausbildungsgebühren unter bewusstem Verzicht auf eine vollständige Kostendeckung.
An diesen Erfolgen gilt es in den nächsten Jahren anzuknüpfen und weitere Initiativen für die Ausbildung zu starten.