IHK-Startseite    Tourismus-, Freizeit- und Gesundheitswirtschaft
IHK-Wahl-Logo 2019 IHK Frankfurt am Main
Logo IHK Frankfurt am Main
WG 8: Tourismus-, Freizeit- und Gesundheitswirtschaft

Mehr über Ihren Kandidaten erfahren

Isabella Sztulman

Isabella Sztulman

Geschäftsführerin

Amitim Group GmbH

Neue Kräme 12

60311 Frankfurt info@sternkaffeepaulsplatz.de

sternkaffeepaulsplatz.business.site

Zum Unternehmen

Das Stern-Kaffee am Paulsplatz ist Gastronomie und Einzelhandel im Herzen Frankfurts.

Zur Person

Gebürtige Frankfurterin mit dualem Hochschulabschluss in Betriebswirtschaft. Geschäftsführerin seit 5 Jahren und im Beirat Dehoga Frankfurt engagiert

Mein Motiv

Mit anderen Unternehmern Frankfurt stärken und noch attraktiver für Gäste, Arbeitgeber und Arbeitnehmer machen

Mehr über mich

Ich bin in Frankfurt am Main geboren und aufgewachsen, in Westhausen zur Schule gegangen und habe in Darmstadt ein duales Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Fachrichtung Hotelmanagement bei Dorint und Hilton Worldwide abgeschlossen. Im Jahr 2013 bot sich mir die Chance, für neun Monate bei einer Frankfurter Marketingagentur im Projektmanagement zu arbeiten, vier Monate davon in Shanghai. Anschließend habe ich in der Schweiz meinen MBA gemacht und bin danach in meine Heimat Frankfurt zurückgekehrt, um das Stern Kaffee am Paulsplatz zu führen.
Meine Leidenschaft für die Dienstleistungsbranche entstand im Kindesalter, als ich im Familienunternehmen meiner Großeltern hinter dem Tresen stand und Kaffee verkaufte. Ich genoss es immer schon, Kunden willkommen zu heißen, sie zu beraten und sie von unseren Produkten zu begeistern. Ich komme aus einer Unternehmerfamilie, in der eine Hands-on Mentalität gelebt wird und verfolge im beruflichen Rahmen stets mit großem Interesse die Weiterentwicklung und Optimierung von Organisation und Arbeitsprozessen. Im digitalen Zeitalter gibt es viele spannende Wege, um Unternehmern und Mitarbeitern den Arbeitsalltag und dort anfallende Aufgaben zu vereinfachen. Mein Wunsch ist es, Ideen für die Branchen Tourismus- und Freizeitwirtschaft umzusetzen, im Zweifelsfall lieber zu handeln und auszuprobieren, anstatt zu zögern und sich aus Angst vorm Scheitern Möglichkeiten und Chancen entgehen zu lassen. Ich besitze einen gesunden Optimismus, der mich regelmäßig am Laufen hält. Während ich mich von diesen nicht unterkriegen lasse, habe ich von Rückschlägen und Misserfolgen immer dazugelernt.
Frankfurt begeistert mich durch seine Vielfalt und seine beispielhafte Fortentwicklung in Politik, Wirtschaft und Kultur.
Ich sehe in jedem Unternehmer die Verantwortung – unabhängig von Betriebsgröße oder Branchenzugehörigkeit – Frankfurt ideell und praktisch weiterzubringen und die Stadt sowohl für Bewohner, als auch für Besucher attraktiv zu machen. Frankfurt besitzt ein großartiges Potenzial, das gemeinsam verwirklicht werden kann.
In der RheinMain Region bilden sich derzeit viele starke Netzwerke heraus und ich beobachte ein unternehmerisches Engagement sowie Mut zu Ideen über viele Brachen hinweg. Im Mittelpunkt steht dabei Frankfurt mit seiner faszinierenden Dynamik, die in Deutschland einmalig ist. Hier gibt es Persönlichkeiten, Geschichten, besondere Orte und ein Gefühl der Verbundenheit, welche mich und viele andere Unternehmer täglich aufs Neue motivieren, sich für die Stadt zu engagieren.
In den letzten Jahren habe ich viel über Frankfurt, seine Bewohner und Besucher, und über unternehmerische Verantwortung gelernt. Den Drang mitzuwirken und mich aktiv an Veränderungen und Verbesserungen zu beteiligen verspüre ich seit langer Zeit und sehe hier meine Chance, gemeinsam mit der IHK Frankfurt und ihren Unternehmen den nächsten Sprung in die Zukunft zu meistern.